England

Manchester United wirft Arsenal aus dem FA-Cup

By

on

Manchester United bleibt unter Teammanager Ole Gunnar Solskjaer ungeschlagen.

Der englische Rekordmeister gewann in der vierten Runde des FA-Cups bei Rekordpokalsieger FC Arsenal 3:1 (2:0) und darf weiter von seinem 13. Pokalerfolg träumen. Für den Nachfolger von Jose Mourinho war es der achte Pflichtspielsieg in Folge.

Ein Doppelschlag von Alexis Sanchez (31.) und Jesse Lingard (33.) brachte die Gastgeber auf die Siegerstraße. Die Gunners schöpften nach dem Anschlusstreffer des früheren Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang (43.) wieder Hoffnung. Nach der Pause drückte Arsenal, aber Anthony Martial (82.) entschied die Partie zugunsten der Gäste.

Bei Arsenal stand Altmeister Petr Cech für den deutschen Nationaltorwart Bernd Leno zwischen den Pfosten. Die 2014er-Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi saßen beim Anpfiff auf der Bank des Gastgebers. Özil wurde in der 64. Minute eingewechselt, Mustafi ersetzte bereits in der 21. Minute den verletzten Griechen Sokratis Papastathopoulos.

Vor dem Spiel gedachten beide Teams und die Zuschauer Emiliano Sala. Der argentinische Neuzugang von Cardiff City war vor drei Tagen mit einem Flugzeug auf dem Weg zu seinem neuen Klub. Der Flieger ist verschollen und von Sala fehlt jede Spur.

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.