Bundesliga

Malli: Schmadtke registriert Unzufriedenheit

on

Bis 2021 ist Yunus Malli noch an den VfL Wolfsburg gebunden. Im Winter gilt dessen Klubwechsel als wahrscheinlich, Jörg Schmadtke würde den Mittelfeldspieler aber nur ungern abgeben.

Die Abstinenz von Yunus Malli hatte am vergangenen Spieltag ein Ende genommen. Im Auswärtsspiel gegen den 1. FC Nürnberg (2:0) stand der Deutsch-Türke nach zuvor drei Partien ohne Einsatz bis zur 79. Minute auf dem Rasen. Über die Gesamtlage zeigt sich der Nationalspieler aber weiterhin nur bedingt zufrieden.

Nichts ausgeschlossen

„Er ist total unzufrieden, das ist doch klar“, sagt Jörg Schmadtke, Geschäftsführer beim VfL Wolfsburg, laut Sportbuzzer über Malli, der in der laufenden Saison erst zweimal über die vollen 90 Minuten ran durfte. Spieler mit den Qualitäten des Mittelfeldmanns gebe Schmadtke ungern ab, doch ausgeschlossen sei nicht, dass Malli „im Winter kommt und sagt, dass er etwas verändern will“.

„Versuche, Gas zu geben“

Der gebürtige Kassler spielt seit 2017 für Wolfsburg, hinterließ in der Autostadt bislang aber keinen bleibenden Eindruck. „Ich versuche die Dinge, die der Trainer mir mitgibt, umzusetzen und nehme den Kampf an“, so Malli, der anfügt: „Ich versuche, Gas zu geben, an meinen Defiziten zu arbeiten und mich im Training anzubieten.“

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.