Bundesliga

Malli-Rückkehr nach Mainz ausgeschlossen

on

Im Januar könnte sich Yunus Malli klubtechnisch verändern. Eine Rückkehr zu seinem ehemaligen Arbeitgeber Mainz 05 ist jedoch nicht realisierbar.

Yunus Malli bewegt sich beim VfL Wolfsburg schon seit geraumer Zeit fernab der Stammplätze. In den vergangenen drei Ligaspielen griff Trainer Bruno Labbadia gar nicht auf den türkischen Nationalspieler zurück, zuvor reichte es meist nur zu Teileinsätzen. Trotz seines bis 2021 datierten Vertrags liegt eine Veränderung im Winter nahe.

Schröder hakt Verpflichtung ab

Zurück zu den Wurzeln, also zu Mainz 05, wo Malli fünfeinhalb Jahre spielte, geht es für ihn aber nicht. 05-Sportchef Rouven Schröder sagt in der Bild: „Yunus Malli ist ein interessanter Spieler und ein sehr guter Charakter. Er wäre wahrscheinlich für fast jeden Bundesligisten eine Verstärkung. So ein Transfer wäre wirtschaftlich Lichtjahre von unserem Budget entfernt, ist also völlig unrealistisch.“

Wechsel in die Türkei?

In den kommenden Wochen dürften sich im Werben um Malli einige Klubs in Stellung bringen. Eine Möglichkeit wäre ein Wechsel in die Türkei. Dem dortigen Spitzenverein Besiktas Istanbul wurde im Sommer Interesse nachgesagt, zu seinem Wechsel kam es letzten Endes aber nicht.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.