Bundesliga

Magath vergleicht Dortmunds Vorsprung mit einer 2:0-Führung

on

Sechs Punkte liegt Borussia Dortmund in der Tabelle vor dem FC Bayern München. Was auf den ersten Blick souverän wirkt, kann sich ganz schnell als wackeliges Gebilde darstellen. Meister-Trainer Felix Magath wählt einen Vergleich.

„Ein Vorsprung von sechs Punkten zur Winterpause ist vergleichbar mit einer 2:0-Führung in einem Spiel. Wehe, es fällt da der Anschlusstreffer! Schon ist der Sieg nicht mehr sicher“, erklärte Felix Magath den Kampf um das Titelrennen im kicker. Der FC Bayern München könnte bei einem eigenen Sieg und der gleichzeitigen Niederlage von Borussia Dortmund sofort auf drei Zähler heranrücken.

Magath sieht BVB als wackeligeres Konstrukt…

Magath sieht den BVB in der Gesamtheit auch als verwundbarer an: „Eine weitere Gefahr für die Borussia lliegt darin, dass sie nicht nur gegen die fünf Topteams der Liga verlieren kann, sondern dass es ihr auch gegen Mainz oder eben Düsseldorf passieren kann.“ Hätte der FC Bayern hingegen bereits sechs Zähler Vorsprung „stünde der Titel so gut wie fest. Nun aber müssen sie konstant Bestleistungen bringen und auf Dortmunder Ausrutscher hoffen.“

… und tippt auf den FC Bayern als Meister

Magath wagt daher die Prognose: „Insgesamt spricht die Qualität der Einzelspieler für die Bayern, die Hinserie bildet mehr die Münchener Schwäche als die Dortmunder Stärke ab. Ich glaube nicht, dass der BVB die Klasse hat, sein Ding bis zum Saisonschluss durchzuziehen.“ Seine Rangfolge ist daher klar: „Ich gehe davon aus, dass die stabileren Bayern Meister und die Borussen Zweiter werden.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.