Werbeanzeigen

2. Bundesliga

Maffeo-Transfer auf dem Weg

on

Nach gerade mal einer Saison wird das Missverständnis zwischen dem VfB Stuttgart und Pablo Maffeo schon bald ein verfrühtes Ende nehmen. Einer Transfer-Einigung mit dem FC Girona steht offensichtlich nicht mehr viel im Weg.

Seine letzte Partie für den VfB Stuttgart absolvierte Pablo Maffeo Ende November vergangenen Jahres. Im Auswärtsspiel gegen Bayer Leverkusen (0:2) durfte der Spanier eine Halbzeit auf dem Feld stehen. Ein weiterer Einsatz im Brustring-Trikot kommt aller Voraussicht nach nicht mehr hinzu.

Leihe plus Kaufoption 

Nach Angaben des Radiosenders RAC1 steht Maffeo vor dem Wechsel zum spanischen Zweitligisten FC Girona. Geplant sei vorerst eine Ausleihe mit anschließender Kaufoption, die aber nur im Falle des Aufstiegs aktiviert werden könnte. Bei den Gironistas ist Maffeo zumindest kein Unbekannter, kickte er doch schon in den Saisons 2015/16, 2016/17 und 2017/18 für die Katalanen.

Bittere Kunde – für beide Seiten

Maffeo war aufgrund sportlicher Gründe seit April vom Training der Mannschaft ausgeschlossen. Die unrühmliche Zeit des 21-Jährigen nimmt im Sommer also erst mal ein vorübergehendes Ende. Bitter nicht nur für den Argentinier, sondern auch für den VfB, der im vorigen Sommer neun Millionen Euro in seinen Königstransfer investiert hatte.

Werbeanzeigen

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.