England

Lukaku will nach Italien wechseln

on

Manchester United steckt aktuell wieder einmal in der Krise, rangiert in der heimischen Liga nur im Tabellenmittelfeld. Nun kokettiert auch noch der beste Stürmer offen mit einem Wechsel.

Muss Manchester United bald ohne Romelu Lukaku planen? Zumindest scheint sein Vertrag der noch bis 2022 läuft, mit Option auf Verlängerung bis 2023, keine Garantie für einen Verbleib zu sein. So sagte der 25-Jährige auf Nachfrage der Gazetto dello Sport bezüglich eines Wechsels nach Italien: „Warum nicht? Ich hoffe, es passiert.“ Ein konkretes Ziel hat der Belgier anscheinend auch schon: „Sie haben ein großartiges Projekt, und sie treiben es voran. Sie versuchen, jedes Jahr stärker zu werden“, sagte er über den italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Lukaku zählt die Norditaliener „zu den zwei oder drei besten Teams in Europa“, die mit Massimiliano Allegri „einen tollen Coach auf der Bank“ hätten und „außergewöhnliche Spieler in jedem Bereich der Mannschaft.“ Der 78-fache belgische Nationalspieler will Juve dabei nicht nur auf Cristiano Ronaldo reduzieren: „Cristiano Ronaldo ragt heraus, aber schauen Sie auch auf die anderen. Paulo Dybala ist schon beeindruckend und wird stärker, während ich Douglas Costa liebe.“

Ablöse wohl exorbitant hoch

Ob aus diesen schwärmerischen Worten eine ernsthafte Liebesbeziehung wird, das erscheint offen. Sollte ein Transfer zustande kommen, dann würde dieser für Juventus, ernsthaftes Interesse vorausgesetzt, wohl sehr kostspielig werden. Schließlich zahlte Manchester 84,7 Millionen für Lukaku an Everton im Sommer 2017. Mit 31 Toren und neun Vorlagen in 62 Spielen für United dürfte sich sein Marktwerkt mittlerweile im dreistelligen Millionenbereich bewegen.

About Stefan Katzenbach

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.