3. Liga

Löwen beklagen nach Meppen-Pleite mangelnde Konsequenz

on

Nicht nur beim FC Bayern, auch bei Stadtrivale 1860 München ist die Stimmung nach Ende des Oktoberfests im Keller. Fünf Spiele ohne Sieg haben die Löwen in der 3. Liga von Platz vier bis auf den elften Rang abrutschen lassen. Nach dem 0:1 beim vorherigen Vorletzten SV Meppen am Sonntag beklagen die Giesinger vor allem mangelnde Konsequenz in ihrem Spiel.

„Wir wussten, dass uns ein hart umkämpftes Spiel erwartet, waren darauf eingestellt“, zitiert die Abendzeitung Mittelfeldmann Quirin Moll. „Wir haben es aber in gewissen Situationen nicht gut genug angenommen. Im Endeffekt war es nicht zwingend genug.“ Der 27-Jährige stellte zudem fest, sein Team habe „die breite Brust“ vermissen lassen. Das Selbstvertrauen der Löwen hat spürbar unter der sieglosen Serie gelitten. Dachten Mitte September noch viele Anhänger des Klubs an einen Durchmarsch in die 2. Bundesliga, geht der Blick nun eher nach hinten.

So bekommen die Löwen „in der Liga Probleme“

Nur ein Punkt trennt die Sechzger aktuell vom ersten Abstiegsplatz. Für Panik ist es im Oktober freilich noch zu früh. Dennoch beschwört Trainer Daniel Bierofka sein Team. „Uns fehlt derzeit die letzte Konsequenz sowohl in der Verteidigung als auch im Abschluss“, zitiert die TZ den Ex-Profi. „Und die müssen wir uns wieder hart erarbeiten. Ohne diese unbedingte Konsequenz bekommst du in der Liga Probleme.“ Da mag die Länderspielpause gerade recht kommen. Nach dem Viertelfinalspiel im Verbandspokal beim Regionalligisten TSV Buchbach am Mittwoch haben die Löwen zehn Tage Zeit, sich zu sammeln. Am 20. Oktober empfängt 1860 den Tabellenletzten Eintracht Braunschweig.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.