Nationalmannschaft

Löw: „War eine gute Reaktion!“

on

Am Ende musste sich die deutsche Nationalmannschaft dem französischen Weltmeister in der Nations League 1:2 geschlagen geben. Bundestrainer Joachim Löw ordnete die knappe Niederlage in der ARD ein.

„Ich bin enttäuscht über die Niederlage“, sagte Joachim Löw nach Abpfiff der Partie im Stade de France. Antoine Griezmann drehte im zweiten Durchgang die Partie, der Führungstreffer durch einen von Toni Kroos verwandelten Handelfmeter reichte dem DFB-Team nicht. Der Bundestrainer nahm dennoch positive Erkenntnisse aus der Partie mit und bedauerte, dass der zweite Treffer verpasst wurde.

Löw lobt seine Spieler

„Wir sind den Franzosen auf Augenhöhe begegnet“, lobte Löw seine Spieler. Man habe sich allerdings für einen guten Auftritt nicht belohnt. Die Franzosen konnten daher in den entscheidenden Momenten ihre individuelle Klasse aufblitzen lassen und Unachtsamkeiten in der Defensive ausnutzen. Bei Löw überwogen dennoch die positiven Erkenntnisse: „Das war eine sehr gute Reaktion nach der Niederlage gegen die Niederlande.“

Frankreich hatte anfangs Probleme

Eine Umstellung sorgte dafür, dass der Weltmeister große Probleme mit dem deutschen Team hatte. Löw setzte überraschend auf eine Dreierkette, weshalb der Gegner zunächst „keinen Zugriff bekam. Wir hatten die Kontrolle und konnten uns in entscheidenden Situationen lösen.“ Alles in allem wolle er „weiterhin flexibel“ bleiben und die Kontrahenten vor Herausforderungen stellen. Ein Anfang wurde gemacht.

Über allem steht die EM 2020

Trotzdem droht das Aus in der Nations League. Sollten die Niederlande gegen Frankreich gewinnen, würde Deutschland absteigen. Löw wollte dem Wettbewerb nicht zu viel Bedeutung beimessen: „Über allem steht die EM 2020.“ Bis dahin gehe es darum, den Umbruch weiterhin „sukzessive“ voranzutreiben. Nur mit jungen Akteuren gehe es nicht, der Trainer lobte seine Stützen: „Man hat gesehen, dass Toni Kroos, Manuel Neuer und Mats Hummels klasse Spieler sind und die Jungen diesen Halt brauchen.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.