Nationalmannschaft

Löw: „Treffe meine Entscheidungen nach Überzeugung“

on

Bundestrainer Joachim Löw nahm vor der Partie zwischen Deutschland und Frankreich (1:2) im Vergleich zur Begegnung gegen die Niederlande fünf Veränderungen vor. Wurde der Druck von außen zu groß?

Der stark in der Kritik stehende Thomas Müller musste auf der Bank Platz nehmen, auf den Flügeln setzte Joachim Löw auf Serge Gnabry und Leroy Sane. Viele Experten sahen sich in ihrer Meinung, der Bundestrainer müsse verstärkt auf dieses frische und junge Personal setzen, trotz knapper Niederlage bestätigt. Hatte der Coach dem öffentlichen Druck nach der 0:3-Niederlage gegen die Niederlande nachgegeben?

Entscheidungen nach „Überzeugung“ getroffen

Löw widersprach dieser Ansicht im Gespräch mit der ARD entschieden: „Ich treffe meine Entscheidungen nach Überzeugung.“ Ihm sei klar gewesen, dass nach der vorherigen Partie Veränderungen vorgenommen werden mussten: „Um Reize zu setzen!“ Dies gelang dem deutschen Nationalteam vor allem zu Beginn hervorragend, der Weltmeister fand kaum Mittel gegen die spielfreudigen und erstmals in Dreierkette auftretende DFB-Elf.

Positive Bewertungen trotz Niederlage

Am Ende war es ein falscher Elfmeterpfiff, der zumindest einen Punktgewinn verhinderte. Die Bewertungen nach der Niederlage fielen dennoch ordentlich und positiv aus, der Mut zur Veränderung wurde auch von Medien- und Expertenseite aus honoriert. Löw betonte dennoch, dass es „nicht der Druck von außen“ sei, der ihn zu den Umstellungen bewegt habe.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.