News

Hasenhüttl verliert Einstand – Liverpool übernimmt Spitze

By

on

Teammanager Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool den ersten Patzer von Titelverteidiger Manchester City genutzt und die Tabellenführung übernommen.

Teammanager Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool den ersten Patzer von Titelverteidiger Manchester City genutzt und die Tabellenführung übernommen – Ralph Hasenhüttl ist bei seinem Premier-League-Debüt mit dem FC Southampton dagegen leer ausgegangen. Der ehemalige Bundesligacoach verlor mit seiner Mannschaft das Kellerduell bei Cardiff City 0:1 (0:0), die Saints bleiben Tabellenvorletzter.

Hasenhüttl war erst am Donnerstag in Southampton vorgestellt worden und gilt als großer Hoffnungsträger. Diesmal blieb er ohne Erfolg, auch weil dem Gegentor durch Callum Paterson (74.) ein schwerer Patzer des ehemaligen Bundesligaprofis Jannik Vestergaard vorausging.

Dagegen durfte Klopp mit Liverpool jubeln. Zunächst über Topstürmer Mohamed Salah, der beim 4:0 (1:0) beim AFC Bournemouth dreimal traf, anschließend über die erste Liga-Niederlage von Meister ManCity in dieser Saison. Im Spitzenspiel verlor die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola beim FC Chelsea mit Nationalspieler Antonio Rüdiger 0:2 (0:1). Für die Gastgeber trafen N’Golo Kante (45.) und David Luiz (78.), der zuletzt in Topform spielende Leroy Sane konnte sich nicht entscheidend in Szene setzen. 

Durch den Ausrutscher des Konkurrenten übernahm Liverpool mit 42 Punkten die Spitzenposition vor den Citizens (41), Chelsea ist mit 34 Zählern Vierter hinter Tottenham (36). Gegen Bournemouth war Salah in der 25., in der 48. und in der 77. Minute erfolgreich, zudem traf Steve Cook (68.) ins eigene Netz.

„Das ganze Spiel von ihm war großartig – nicht nur die Tore“, sagte Klopp der BBC. Salah steht mit zehn Ligatreffer nun gleich auf mit dem ehemaligen Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang auf Platz eins der Torjägerliste.

Am Abend gewannen die Tottenham Hotspur mit 2:0 (1:0) bei Leicester City. Der frühere Bundesliga-Profi Heung Min Son (45. +1) und Dele Alli (58.) mit seinem 50. Pflichtspieltor für die Spurs erzielten die Treffer.

Erneut ohne Mesut Özil siegte der FC Arsenal gegen Huddersfield Town mit Teammanager David Wagner 1:0 (0:0). Arsenal hat nach dem Treffer von Lucas Torreira (83.) nun 34 Punkte und ist Vierter.

Rekordmeister Manchester United setzte sich gegen den FC Fulham mit Weltmeister Andre Schürrle 4:1 (3:0) durch. Für United trafen Ashley Young (13.), Juan Mata (28.), Romelu Lukaku (42.) und Marcus Rashford (83.), bei den Gästen war Aboubakar Kamara (67.) per Elfmeter erfolgreich.

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.