Bundesliga

Leki: So will Freiburg wirtschaftlich den Anschluss an die Liga halten

on

Der SC Freiburg versteht es seit Jahren ausgezeichnet, aus vergleichsweise geringen Mitteln das Optimum herauszuholen. Dass die Breisgauer permanent in der Bundesliga spielen, ist keine Selbstverständlichkeit. Oliver Leki zeichnet nun vor, wie der Sportclub sich entwickeln soll.

„Die Idee muss sein, den Kader sukzessive jedes Jahr zu verbessern“, so der Finanzvorstand gegenüber der Bild-Zeitung. „Gute Spieler versuchen zu halten, gute Spieler dazu zu bekommen und gleichzeitig ein paar eigene zu entwickeln“, so lautet die Devise des 45-Jährigen. Trotzdem werde es laut Leki immer wieder vorkommen, dass Freiburg Spieler verkauft, um hohe Ablösen zu erhalten. Dies gelang gerade in den vergangenen Jahren, wie die Abgänge von Maximilian Philipp zu Borussia Dortmund oder Caglar Söyüncü zu Leicester City zeigen. Sie spülten jeweils etwa 20 Millionen Euro in die Kasse.

Grenzen „nach oben verschoben“

Auch auf der Seite der Zugänge will Leki eine stetige Weiterentwicklung vorantreiben. „Wir müssen es natürlich mit Augenmaß machen und es gibt bestimmte Grenzen, wo wir sagen, weiter können wir nicht gehen“, erklärt er. „Diese hat sich sicher aber auch bei uns nach oben verschoben.“ Der Rekordeinkauf der Breisgauer, Angreifer Admir Mehmedi, kostete 2014 etwa sechs Millionen Euro. Für viele Klubs in der Bundesliga sind das heute beinahe Peanuts. Leki setzt beim Schließen der Lücke große Hoffnungen in den Stadion-Neubau.

Große Hoffnungen ruhen auf neuem Stadion

„Mit dem neuen Stadion wollen wir natürlich auch versuchen, ein Stück weit zu wachsen, größer zu werden und mehr Umsätze zu erzielen“, so der gebürtige Wormser. „Wir werden damit nicht in völlig neue Sphären vordringen“, warnt er allerdings. „Wir schaffen es, den Anschluss innerhalb der Liga wieder herzustellen.“ Für ihr Bauvorhaben erhielten die Freiburger kürzlich die offizielle Genehmigung. Allerdings liegen Klagen der künftigen Nachbarn vor. Geht der Bau dennoch wie geplant voran, soll das Stadion im Sommer 2020 fertig sein.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.