Bundesliga

Leipzig für Matthäus potenzieller Titelkandidat

on

RB Leipzig hat sich mit einem 2:0-Sieg über Borussia Mönchengladbach am Sonntag drei wichtige Punkte im Kampf um die Champions-League-Plätze gesichert. Lothar Matthäus traut den Sachsen gegebenenfalls sogar den ganz großen Wurf zu.

„Wenn sie aus der Europa League ausscheiden und noch weniger Belastung haben, werden sie möglicherweise auch in den Titelkampf eingreifen“, schreibt der Rekordnationalspieler in einer Kolumne für Sky. „Mit einem kleinen Kader und trotz hoher Belastung aufgrund der langen Qualifikation zur Europa League schaffen sie es Woche für Woche tolle Spiele abzuliefern“, argumentiert der TV-Experte. Matthäus sieht in Leipzig neben Tabellenführer Borussia Dortmund und Rekordmeister FC Bayern den ersten Anwärter auf den Titel. Damit stellt er den Klub auch über seine erste Profi-Station Gladbach. Dabei haben die Fohlen auf Rang zwei noch einen Punkt Vorsprung auf die Bullen.

„Noch bessere Balance unter Rangnick“

„Die Balance aus Offensive und Defensive ist jetzt unter Ralf Rangnick noch besser als in den Jahren zuvor“, schwärmt Matthäus. Zudem falle positiv auf, wie der Klub mit Undiszipliniertheiten umgehe. Trotz der jungen Altersstruktur im Kader gebe es klare Führungsspieler. „Dort wächst seit Jahren etwas Tolles heran“, jubelt der 57-Jährige. Dabei sei es falsch, die Erfolge einzig auf die Millionen-Investitionen des Red-Bull-Konzerns zurückzuführen. „Die Transferpolitik zeigt, dass alle Verantwortlichen in diesem Klub richtig gute Arbeit leisten“, urteilt Matthäus. Beispielgebend sei der teure Verkauf von Naby Keita an den FC Liverpool, auf den die richtige Reaktion auf dem Transfermarkt erfolgt sei.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.