Bundesliga

Leihspieler Kenny trotzt Revierderby-Pleite: „Wir haben ein intaktes Team“

on

Die 0:4-Schmach aus dem Revierderby gegen Borussia Dortmund steckt dem FC Schalke 04 noch tief in den Knochen. Laut Jonjoe Kenny gilt es die Partie schnellstmöglich abzuhaken und nach vorn zu schauen – zu weit aber auch nicht!

Angesprochen auf das verlorene Revierderby gegen Dortmund äußerte sich Kenny laut dem Fachmagazin kicker in einer virtuellen Medienrunde: „Das war natürlich nicht das Spiel, das wir gerne gespielt hätten.“ Verständlich!

„Wir haben ein intaktes Team“

Auch wenn der Haussegen im ersten Moment schief zu hängen schien, bekräftigt Kenny den Zusammenhalt in der Mannschaft. „Wir haben ein intaktes Team. Das Beste, was wir jetzt tun können: Die Partie hinter uns zu lassen. Es stehen uns noch einige schwere Spiele bevor“, so der rechte Flügelflitzer. Als nächstes geht es am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den FC Augsburg ran.

Kennys Fokus liegt auf Schalke 04

Was allerdings nach den noch kommenden acht Spielen passiert, ob Kenny den Königsblauen über die Spielzeit hinaus erhalten bleibt, darüber äußerte sich der 23-Jährige nur schmallippig. „Mein Fokus liegt auf den Spielen hier mit dem FC Schalke 04. Was nach dieser Saison ist? Was passiert, passiert…“

Leihe endet wohl diesen Sommer

Gerüchten zufolge steht eine Rückkehr zum FC Everton an, wo Kenny noch für zwei weitere Jahre unter Vertrag steht. „Sie haben eine schwere Zeit hinter sich. Alle konzentrieren sich auf ihre Gesundheit und die der Familien“, sieht der Engländer seine Personalie bei den „Toffees“ im Moment für weniger wichtig.

About Tom Jacob

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.