2. Bundesliga

Lehmann als Manager in Liga zwei?

on

Eine Saison war Jens Lehmann als Co-Trainer beim FC Arsenal engagiert, im Sommer dieses Jahres trennten sich die Wege. Der ehemalige deutsche Nationaltorhüter scheint ein Thema bei einem deutschen Zweitligisten zu sein.

Seit neun Spielen in Folge wartet der FC Ingolstadt auf einen Sieg. Bei Arminia Bielefeld holte das Team von Alexander Nouri zumindest das dritte Unentschieden in Folge, das die Schanzer aber weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz der 2. Bundesliga stehen lässt. Aufgrund der sportlichen Talfahrt des FCI wurde nach Trainer Stefan Leitl Ende Oktober Sportdirektor Angelo Vier ebenfalls von seinen Aufgaben entbunden.

Live in Bielefeld

Das 1:1 auf der Alm ließ in Ingolstadt zwar keine Jubelstürme ausbrechen. Einen interessanten Beobachter hatte diese Partie aber offenbar trotzdem. Dem Donaukurier zufolge war auch Jens Lehmann zugegen. Der ehemalige deutsche Nationaltorhüter und Vizeweltmeister von 2002 soll dem Bericht zufolge als Vier-Nachfolger im Gespräch sein.

Co-Trainer bei Arsenal

Seine ersten Meriten außerhalb des Fußballplatzes verdiente sich der gebürtige Essener beim FC Arsenal. Lehmann war bei den Gunners von 2017 bis 2018 als Assistenztrainer von Arsene Wenger beschäftigt. Nachdem Arsenal die Zusammenarbeit mit dem Elsässer in diesem Sommer beendet hatte, war auch für Lehmann kein Platz mehr. Ob der 49-Jährige tatsächlich in Ingolstadt anheuern wird, zeigen die kommenden Wochen.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.