Bundesliga

Latza: „Reine Kopfsache“ gegen die vermeintlich Kleinen

on

Mainz 05 hat sich in den letzten Spielen nach einem Zwischentief mit sechs sieglosen Partien wieder erholt. Seit Anfang November holte das Team neun von zwölf möglichen Punkten. Danny Latza zeigt sich dennoch äußerst selbstkritisch.

Stein des Anstoßes für den Mittelfeldmann war der schmeichelhafte 1:0-Sieg bei Fortuna Düsseldorf am vergangenen Spieltag. „Es war unsere schlechteste Saison-Leistung, so was passiert uns hoffentlich nicht noch mal“, so der 29-Jährige gegenüber der Bild-Zeitung. „Irgendwie haben wir gegen die vermeintlich Schwächeren immer noch unsere Probleme. Das ist reine Kopfsache!“ Die Statistik gibt Latza dabei nicht unbedingt recht. Die vier Niederlagen der laufenden Saison gab es gegen Bayer Leverkusen, Schalke 04, den FC Bayern und Borussia Dortmund. Also gegen Europapokal-Teilnehmer.

„Das wäre ein ordentliches Polster“

Vermutlich will der gebürtige Gelsenkirchener vor der Partie gegen Hannover 96 am Sonntag die Sinne schärfen. Es geht schließlich um wichtige Zähler im Abstiegskampf, obwohl der aktuelle Tabellen-10. damit auf den ersten Blick nicht viel zu tun hat. „Wir hätten schon 21 Punkte, vier mehr als letzte Saison nach der ganzen Vorrunde“, rechnet Latza vor. „Das wäre dann ein ordentliches Polster nach unten!“ Der ehemalige Juniorennationalspieler erlebt selbst einen persönlichen Aufschwung nach sechsmonatiger Verletzungspause wegen Adduktorenbeschwerden. Er ist seit Wochen aus dem Team von Trainer Sandro Schwarz nicht wegzudenken. „Ich freue mich jetzt auf jedes Training, auf jedes Spiel, es macht noch mehr Spaß“, jubelt Latza.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.