Bundesliga

Kruse-Zukunft weiter offen: Werder erwartet baldige Klarheit

on

Werder Bremen erhöht jetzt den Druck auf Max Kruse. Der 31-Jährige hat sich noch immer nicht entschieden, wie es für ihn weitergehen soll. Doch woran liegt es?

Eigentlich – so wirkt es – hat Max Kruse bei Werder Bremen alles: Freiraum auf und neben dem Feld, die Kapitänsbinde, Starstatus und die Anerkennung bei Fans, Mannschaft und Trainer Florian Kohfeldt. Und doch soll der Offensivmann nach Bild-Informationen einen Abschied präferieren. Doch dem 31-Jährigen, dessen Vertrag endet, läuft die Zeit davon und die ganz großen Lösungen sind offenbar abgesprungen.

Baumann will Planungssicherheit

Zwischenzeitlich soll er bei Tottenham Hotspur, Borussia Mönchengladbach (die sich öffentlich allerdings klar positionierten) und sogar bei Borussia Dortmund (vages Gerücht) auf dem Zettel gestanden haben. Sein Ziel ist klar gesteckt: „Ich habe den Anspruch, wieder international zu spielen.“ Möglicherweise gelingt dies mit Werder, die noch den siebten Rang erreichen könnten und damit die Europa-League-Qualifikation austragen müssten. Manager Frank Baumann erwartet daher für den Montag nach der Partie gegen RB Leipzig Klarheit! Er muss planen und notfalls nach Ersatz schauen.

AS Rom – oder eine Überraschung?

Der AS Rom gilt als Favorit auf eine Verpflichtung von Kruse – oder kommt es zu einer Überraschung? Adi Hütter, Trainer von Eintracht Frankfurt, schwärmte bei einer kleinen Presserunde vom Offensivmann der Bremer: „Für mich einer der besten Spielermacher in der Liga: Max Kruse. Er ist einer, der die Bälle verteilen kann, selbst torgefährlich ist und eine unglaublich hohe Spielintelligenz besitzt.“ Dazu passt: Nach Informationen von fussball.news soll Kruse beim Europa-League-Rückspiel gegen Benfica Lissabon (2:0) zu Gast in der Commerzbank Arena gewesen sein. Ob es zu Gesprächen kam – mit den Verantwortlichen der Frankfurter oder anderen prominenten Gästen, die vor Ort waren – ist unklar. Die Hessen könnten am Samstag gegen den FC Bayern München noch in die Königsklasse einziehen, allerdings ist auch noch ein Abrutschen aus den internationalen Rängen möglich.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.