Borussia Mönchengladbach

Kramers Matchplan gegen die Bayern

on

Der FC Bayern empfängt am Samstagabend (18.30 Uhr) seinen Angstgegner Borussia Mönchengladbach. Bei den Fohlen ist man guter Dinge, etwas Zählbares mitnehmen zu können. Der zuletzt stark spielende Christoph Kramer gewährt einen Einblick in die taktische Marschroute für das Spitzenspiel.

An das letzte Gastspiel beim FC Bayern werden sich die Akteure von Borussia Mönchengladbach nicht gerne zurückerinnern. Im April gingen die Fohlen nach guter erster Hälfte und dem Führungstreffer von Josip Drmic am Ende mit 1:5 unter. Das soll sich wenn möglich am kommenden Wochenende nicht wiederholen.

Nicht in den Teufelskreis kommen

„Wenn man in München was holen will, muss man schauen, dass man nicht in diesen Teufelskreis kommt und Welle für Welle abfängt, um dann den Ball lang zu schlagen, sondern man muss schon probieren, auch Fußball zu spielen“, wird Christoph Kramer bei fohlen-hautnah.de zitiert. Der Mittelfeldmann führt aus: „Das wollen wir auch in München versuchen.“

FC Bayern außer Form

Der FC Bayern ist derzeit etwas außer Form. In der Liga gab es nach dem 1:1 in Augsburg bei der Hertha (0:2) die erste Saisonniederlage. Zudem kam der deutsche Rekordmeister am Dienstagabend gegen Ajax Amsterdam nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Dass gerade jetzt der Münchner Angstgegner kommt, macht die Situation nicht besser. Die Bayern gewannen nur sechs der letzten 14 Bundesligaspiele gegen Gladbach (drei Remis, fünf Niederlagen).

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.