2. Bundesliga

Kräftige Nachzahlungen: HSV könnte noch lange an Douglas Santos verdienen

on

Der Hamburger SV hat mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen einen Top-Start in die 2. Bundesliga hingelegt. Die Kaderplanung bei den Rothosen scheint aufzugehen. Einen Teil der Neuzugänge finanzierte der Abgang von Douglas Santos zu Zenit St. Petersburg. An dem Transfer könnte der HSV noch lange verdienen.

Wie Sport Bild berichtet, erhalten die Hanseaten kräftige Nachzahlungen im Erfolgsfall. So soll für jeden Meistertitel von Zenit in der russischen Liga in der Vertragslaufzeit bis 2024 eine halbe Million Euro an die Elbe fließen. Die gleiche Summe wird demnach fällig, wenn St. Petersburg die Gruppenphase der Champions League übersteht. Der Klub wurde seit 2007 fünf Mal Meister, liegt aktuell punktgleich mit Tabellenführer Lok Moskau auf Platz drei. In der Königsklasse ist das neue Team von Douglas Santos in Topf 1 als Gruppenkopf gesetzt.

Sonderzahlungen bei drei Millionen Euro gedeckelt

Somit geht der Klub aus der Ostsee-Hafenstadt Duellen mit Top-Gegnern wie Titelverteidiger FC Liverpool, dem spanischen Meister FC Barcelona oder Bundesliga-Rekordchampion FC Bayern aus dem Weg. Bei bislang sechs Teilnahmen schaffte es Zenit immerhin dreimal aus der Gruppenphase. Im Idealfall winken dem HSV somit pro Jahr eine Million Euro zusätzlich. Allerdings sei die Summe auf insgesamt drei Millionen gedeckelt. Bei entsprechendem Erfolg würde Douglas Santos somit eine Gesamtsumme von 15 Millionen Euro einbringen.

Linksverteidiger muss Stammspieler sein

Eine Bedingung muss der Brasilianer dafür allerdings erfüllen. Dem Magazin zufolge erhält der Hamburger SV die Sonderzahlungen nur, wenn Douglas Santos mindestens 50 Prozent aller Spiele absolviert. Große Sorgen müssen sich die Rothosen da aber wohl nicht machen. Der 25-jährige Ex-Nationalspieler hat seit seinem Wechsel Anfang Juli nur eine Partie verpasst. Im russischen Supercup, den Zenit mit 2:3 gegen Lok Moskau verlor, fehlte der Linksverteidiger, weil er erst zwei Tage vor dem Spieltag den Vertrag unterzeichnet hatte. Ersatzmann Tim Leibold ist derweil beim HSV mit drei Torvorlagen bestens gestartet.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.