Bundesliga

Kovac zufrieden mit Sieg in Wolfsburg: „Erwarte, dass sich jeder zerreißt“

on

Der FC Bayern hat nach der Länderspielpause seine Krise mit vier sieglosen Spielen in Serie gestoppt. Beim VfL Wolfsburg errang der Rekordmeister ein verdientes 3:1. Trainer Niko Kovac war nach dem Spiel zufrieden, vor allem mit der Einstellung seines Teams.

„Es war schon ziemlich viel Druck auf diesem Spiel, das hat man sicherlich gemerkt“, so der Kroate bei Sky. „Es war über 90 Minuten eine Top-Leistung, gerade dann auch in Unterzahl.“ Flügelspieler Arjen Robben hatte in der 57. Minute nach einer Schwalbe und einem Foulspiel Gelb-Rot gesehen. Dem Niederländer mache er keinen Vorwurf, so Kovac. „Die erste Gelbe Karte ist keine bewusste Schwalbe, die laufen beide ineinander“, nahm er seinen Superstar in Schutz. Trotz der Unterzahl habe seine Mannschaft zu keinem Zeitpunkt gewackelt und Wolfsburg kaum Torchancen genehmigt.

„Man merkt, dass viele gerne über Bayern reden“

„Das ist was ich erwarte“, erklärte Kovac. „Dass sich jeder zerreißt für diesen Klub, beziehungsweise diese Mannschaft. Das hat die Mannschaft heute außerordentlich gut gemacht.“ Auch Nationalspieler Joshua Kimmich lobte nach der Partie den Kampfgeist seines Teams. „Man merkt, wenn es nicht so läuft, dass viele von außen gerne über Bayern München reden“, so der Rechtsverteidiger bei Sky. „Ich glaube, dass es für unser Gefühl ganz gut war zu sagen, ‚wir lassen da keinen ran und schützen uns gegenseitig'“. Das Führungstrio der Bayern hatte am Freitag in einer bemerkenswerten Pressekonferenz zum Rundumschlag gegen vermeintlich respektlose Medienberichte über die Mannschaft ausgeholt. Die Münchner treffen derweil am Dienstag in der Champions League auswärts auf AEK Athen.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.