Bundesliga

Kovac über Transfers: „Wenn keiner geht, kommt auch keiner“

on

Bayern Münchens Trainer Niko Kovac ist mit seinem aktuellen Kader zufrieden und hält keine weiteren Neuzugänge für nötig.

„Wenn keiner geht, kommt auch keiner“, stellte Bayern-Trainer Niko Kovac gegenüber Sport1 klar. Der neue Coach des deutschen Rekordmeisters sieht keinen akuten Handlungsbedarf im personellen Bereich und ist weit davon entfernt, weitere Transfers zu fordern. Auch bei möglichen Verletzungen erhält Kovac zusätzliche Neuzugänge nicht für nötig an: „Sollte es passieren, dass sich jemand verletzt, wird uns nichts passieren.“

Rummenigge hält sich bedeckt

Mit der Zufriedenheit bezüglich des Kaders gehen auch andere Vereinsverantwortliche in München konform. Auf die Frage, ob der FC Bayern noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen würde, antwortetet Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge sky am Freitag wage: „Wir haben zwei neue Spieler zu verkünden: Goretzka und Gnabry. Ich denke, das sind beides sehr gute und brauchbare Verstärkungen. Was darüber hinaus noch möglich ist – sowohl was Abgänge als auch Zugänge betrifft – dazu kann ich heute keine seriöse Aussage machen“. Gemeint ist damit mutmaßlich, dass Jerome Boateng, Arturo Vidal, Thiago und Robert Lewandowski mit Wechseln in Verbindung gebracht werden und daher zunächst ihre Zukunft zu klären ist.

Kommt Pavard 2019?

Am Donnerstag erschien ein Bericht des SWR, der besagte, dass der FC Bayern München und der VfB Stuttgart sich über einen Deal bezüglich Benjamin Pavard geeinigt hätten. Demnach soll der 22-jährige Weltmeister im Sommer 2019 zum deutschen Rekordmeister wechseln und 35 Millionen Euro kosten. „Grundsätzlich möchte ich keine Gerüchte des Transfermarkts kommentieren, weil ich denke, dass wir in den vergangenen Wochen ausreichend damit konfrontiert wurden – egal mit welchen Namen“, sagte Rummenigge. Zu einer etwas konkreteren Aussage ließ sich der 62-Jährige dennoch hinreißen. „Ich kann nur eines bestätigen: Viele Dinge, die gestern vom SWR verkündet wurden, entsprechen nicht den Fakten“, so Rummenigge.

About Marc Schwitzky

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.