2. Bundesliga

Kostic: Steht der Wechsel vom HSV zu Valencia bevor?

on

Der Hamburger SV will nach dem ersten Abstieg seiner Vereinsgeschichte noch einige Spieler von der Gehaltsliste streichen. Dazu gehört dem Vernehmen nach Filip Kostic, der bei der Weltmeisterschaft in Russland mit Serbien nur bedingt Eigenwerbung betreiben konnte. Dennoch soll mit dem FC Valencia ein durchaus renommierter Klub an einer Verpflichtung arbeiten.

Laut eines Berichts des englischen Internetportals HITC Sport soll sich der Tabellenvierte der abgelaufenen La-Liga-Saison in fortgeschrittenen Gesprächen mit den Verantwortlichen des HSV befinden. Im 25-Jährigen habe der Verein eine personelle Option für die Rückkehr in die Champions League ausgemacht. Die Fledermäuse, die 2000 und 2001 im Finale der Königsklasse gegen Real Madrid und den FC Bayern unterlegen waren, sollen schon seit längerem Interesse am Flügelspieler haben.

Konkurrenz aus England ausgestochen

Der HSV will Kostic in jedem Fall von der Gehaltsliste bekommen und wird dafür dem Vernehmen nach einen kräftigen Verlust in Sachen Ablösesumme hinnehmen. Im Sommer 2016 war der Serbe den Hanseaten beim Wechsel vom VfB Stuttgart rund 14 Millionen Euro wert, diese Summe wird Hamburg wohl kaum erlösen können. Valencia soll sich im Werben um Kostic gegen Konkurrenz aus England durchgesetzt haben, insbesondere der FC Southampton soll am 25-Jährigen interessiert gewesen sein, so der Bericht. In zwei Jahren beim HSV waren ihm in 65 Pflichtspielen lediglich neun Tore und sechs Vorlagen gelungen. Auch in Russland blieb Kostic unter den Erwartungen, schied mit Serbien in der Vorrunde aus, ohne an einem Treffer beteiligt gewesen zu sein.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.