Bundesliga

Koo: Nationalelf-Rücktritt verhindert

on

Der FC Augsburg gehört in der Bundesliga aktuell zu den wenigen Teams im Mittelfeld. Auf die Abstiegsränge haben die Fuggerstädter fünf Punkte Vorsprung, auf die Europa-League-Plätze sind es sechs Zähler Rückstand. Nach der Länderspielpause will das Team angreifen. Darauf darf sich Ja-cheol Koo aber nicht wie gewünscht vorbereiten.

Der 29-Jährige war an und für sich nach der Weltmeisterschaft in Russland aus der Nationalmannschaft Südkoreas zurückgetreten. Jetzt muss er aber doch zum Team reisen. „Wir sind seit etlichen Wochen mit dem Verband im Austausch, aber der neue Trainer will alle Spieler mal sehen“, erklärt Manager Stefan Reuter gegenüber der Bild-Zeitung. Paulo Bento hat bei den Asiaten übernommen. Der ehemalige Nationaltrainer seines Heimatlandes Portugal berief Koo für die Spiele gegen Australien und Usbekistan.

Reuter ärgert sich über „Wahnsinns-Reise“

Rund 32 000 Kilometer wird der Mittelfeldmann dem Bericht zufolge nun abspulen müssen, bis er den bayerischen Schwaben wieder zur Verfügung steht. „Das ist eine Wahnsinns-Reise“, ärgert sich Reuter. Koo ist unter Trainer Manuel Baum in der laufenden Saison gesetzt. Er stand in zehn von 13 Pflichtspielen auf dem Feld. Der 70-fache Nationalspieler war im Oktober 2015 für die damalige vereinsinterne Rekordsumme von fünf Millionen Euro von Mainz 05 in die Fuggerstadt gewechselt. Aus dem aktuellen Kader hat seither nur Sechser Daniel Baier mehr Bundesliga-Spiele für den Klub absolviert als Koo (123 Einsätze, 21 Treffer).

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.