Bundesliga

Kohfeldt: „Wir brauchen noch Punkte“

on

Mit einer beeindruckenden Leistung hat Werder Bremen dank des Auswärtssiegs beim FC Augsburg (3:1) einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt getätigt. Acht Punkte Vorsprung auf Mainz 05 auf dem Relegationsplatz könnten ein beruhigendes Polster sein. Trainer Florian Kohfeldt will davon wenig wissen.

„Ich bin sehr einverstanden mit den letzten Wochen, was die Punkte angeht“, wird der 35-Jährige bei kicker.de zitiert. „Aber ich warne vor Selbstzufriedenheit, weil die Situation ist nicht so, dass wir uns aus dem Abstiegskampf verabschiedet haben. Wir brauchen noch Punkte.“ Die dürfte Werder in den nächsten Spielen einfahren können. In der Tabelle der 16 Spiele seit Kohfeldts Amtsantritt Mitte November liegt sein Team mit 28 Punkten hinter dem FC Bayern auf Rang zwei.

„Beste Halbzeit der letzten Wochen“

Mit dem stark herausgespielten Sieg beim FCA war er verständlicherweise zufrieden. „Ich bin natürlich grundsätzlich mit der Art und Weise wie wir gespielt haben sehr einverstanden. Die erste Halbzeit war vielleicht sogar die beste der letzten Wochen.“ Einzig kurz nach der Phase bröckelte die Dominanz der Hansestädter, Augsburg kam durch Rani Khedira (63.) zum Anschlusstreffer. „Es war klar, dass Augsburg mit deutlich mehr Präsenz aus der Pause kommt. Da hätten wir klarer spielen müssen.“ Dennoch konnte er einen verdienten Sieg seiner Mannschaft feststellen, die vor allem spielerisch unter seiner Führung immer öfter überzeugen kann. Inzwischen auf Rang zwölf angekommen, empfängt Bremen nach der Länderspielpause Eintracht Frankfurt.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.