Bundesliga

Kohfeldt: „Möhwald wird sehr, sehr wichtig für Werder“

on

Werder Bremen hat sich spätestens mit dem 2:0-Auswärtssieg bei Schalke 04 als Teil der Spitzengruppe in der Bundesliga etabliert. Aber nicht für alle Profis ist der Saisonstart positiv verlaufen. Neuzugang Kevin Möhwald hätte ihn sich sicher anders vorgestellt. Trainer Florian Kohfeldt macht ihm Mut.

„Er wird sehr, sehr wichtig werden für uns“, zitiert das Internetportal Deichstube den Chefcoach der Grün-Weißen. „Ich habe volles Vertrauen, dass er diese Position ausfüllt, dass er da Akzente setzt.“ Im zentralen Mittelfeld ist aktuell freilich kein Vorbeikommen an Maximilian Eggestein und Davy Klassen. Möhwald sei deshalb „das Opfer der guten Leistungen der anderen“, so Kohfeldt. In Zahlen heißt dies bislang: drei Kurzeinsätze stehen vier Spielen außerhalb des Kaders gegenüber.

Kohfeldt fordert Geduld ein

Der 25-Jährige werde sich auf lange Sicht für seine gute Arbeit auf dem Trainingsplatz belohnen, ist Kohfeldt überzeugt. „Es kann aber auch mal fünf oder sechs Monate dauern.“ Ohne eine Verletzung beim Stammpersonal scheint der Weg auf den Platz ziemlich verbaut. Dennoch lobt der 36-Jährige den Mittelfeldmann als Menschen mit grundpositiver Einstellung. „Er lacht viel, lässt sich nicht so leicht unterkriegen und bleibt dran.“ Der gebürtige Erfurter war im Sommer vom 1.FC Nürnberg an die Weser gekommen. In der Aufstiegssaison der Franken hatte Möhwald mit sieben Treffern großen Anteil am Erfolg.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.