Borussia Mönchengladbach

Köppel fordert: Gebt Gladbach ein Jahr Zeit für Titel-Ambitionen!

on

Borussia Mönchengladbach hat als erster Verfolger von Tabellenführer Borussia Dortmund am vergangenen Spieltag einen Dämpfer hingenommen. Nach dem 0:2 bei RB Leipzig sprach Trainer Dieter Hecking davon, ein Vergleich mit dem BVB verbiete sich. Horst Köppel pflichtet ihm bei.

„Man muss Trainer und Mannschaft erstmal ein Jahr Zeit geben, dass sich das alles etablieren kann“, so die Fohlen-Legende gegenüber der Bild-Zeitung. „Dann kann man immer noch oben angreifen!“ Augenblicklich erfreut sich der 70-Jährige vor allem daran, dass die Entwicklung des Teams positiv verläuft. „Es wurden hervorragende neue Spieler geholt, ein absolut passendes Spielsystem installiert, es macht im Gegensatz zur Rückrunde davor wieder richtig Spaß, sich die Spiele anzugucken.“ Daraus sollen laut Köppel aber keine überzogenen Ansprüche entstehen.

Köppel erahnt Besserwisser

Ein Duell mit dem souveränen Tabellenführer BVB auszurufen hielte er deshalb für verfrüht. Die in weiten Teilen junge Mannschaft werde sicherlich den ein oder anderen Rückschlag erleiden. „Sehr viele Leute werden gleich wieder sagen: Da haben die aber den Mund zu voll genommen“, prophezeit Köppel. Deswegen solle das Team unter Hecking in Ruhe weiter zusammenwachsen und sich den Angriff auf die Spitze eher für die kommende Saison zum Ziel nehmen. Der gebürtige Schwabe gewann zu aktiver Zeit insgesamt fünf Meistertitel und zweimal den UEFA-Cup mit den Fohlen. Zudem bewahrte er den Verein im Jahr 2005 als Trainer vor dem Abstieg.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.