1. FC Köln

Köln mit herausragender Serie: Horn empfindet „enorme Sicherheit“

on

Der 1.FC Köln bleibt in der Bundesliga die Mannschaft der Stunde. Die Geißböcke gewannen am Freitagabend beim SC Paderborn zum achten Mal innerhalb der vergangenen zehn Spiele. Timo Horn avancierte dabei mit einer Parade bei einem Freistoß von Abdelhamid Sabiri zu einer Art unbesungenen Matchwinner.

Der Keeper musste in den genannten zehn Spielen zwar insgesamt 13 Mal hinter sich greifen, alleine neun Gegentreffer stammen aber aus den Niederlagen bei Borussia Dortmund und gegen den FC Bayern. Dem stehen fünf Weiße Westen, also Partien ohne Gegentor, gegenüber. „Wir können dank der Erfolge der letzten Wochen souverän auftreten. Die Sicherheit, die wir mittlerweile haben, ist enorm“, freut sich Horn gegenüber dem Express. Die Mannschaft profitiere dabei enorm davon, dass sie sich aus einer Drucksituation befreit habe.

Zehn Punkte vor dem Relegationsplatz

Gemeint ist damit der akute Abstiegskampf, in dem die Domstädter zu Amtsantritt von Horst Heldt und Markus Gisdol noch steckten. Inzwischen sind entsprechende Sorgen eigentlich kein Thema mehr. Nach außen hin sprechen die Verantwortlichen beim 1.FC Köln zwar davon, dass der Klassenerhalt noch nicht unter Dach und Fach sei. Aber bei zehn Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz glaubt wohl kaum jemand, dass der Aufsteiger nochmal ernsthaft in Gefahr geraten wird. Im Gegenteil scheint momentan eher der Blick nach oben erlaubt.

„Wissen die Dinge richtig einzuordnen“

Mit einem Sieg im Nachholspiel bei Borussia Mönchengladbach am Mittwochabend würde sich der ‚Effzeh‘ bis auf einen Punkt an Platz sieben heranrobben, der für die Europa-League-Qualifikation reicht, sofern der DFB-Pokalsieger sich über die Bundesliga für den internationalen Wettbewerb qualifiziert. Offen aussprechen will in Köln solche Ambitionen aber noch niemand. „Wir wissen die Dinge richtig einzuordnen“, sagt Horn diplomatisch. „Die erfolgreiche Zeit tut uns gut, jetzt freuen wir uns auf das Derby in Gladbach.“ Am heutigen Dienstag soll sich derweil entscheiden, ob das Duell der rheinischen Rivalen mit oder ohne Zuschauer stattfindet. Oder wegen der Ausbreitung des Coronavirus gar erneut verschoben wird.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.