1. FC Nürnberg

Köllners große Trainerleistung nach dem BVB-Debakel

on

0:7! Häufig schon sind Mannschaften nach einer solchen Klatsche in der Vergangenheit auseinandergebrochen. Der 1. FC Nürnberg fand auch durch Trainer Michael Köllner nach der Niederlage bei Borussia Dortmund schnell in die Spur zurück und antwortete gegen Fortuna Düsseldorf.

Ein „perfektes Spiel“, von dem Angreifer Michael Ishak sprach, war die Partie gegen die Düsseldorfer nicht. Aber: Das Team zeigte eine gute Reaktion auf das Debakel in Dortmund und antwortete in Form eines 3:0-Heimsieges. Dieser Erfolg ist auch auf die gute Arbeit des Trainers zurückzuführen. Er nahm vier Veränderungen vor und ließ die Mannschaft defensiver agieren. Fortuna-Linksverteidiger Niko Gießelmann gab später zu, man habe mit den tiefstehenden Franken große Probleme gehabt.

Köllner blieb nach Debakel ruhig

Statt sein Team nach katastrophalen Partie in Dortmund mit Videoanalysen zu überfrachten, ging Köllner einen anderen Weg, wie er dem kicker verriet: „Man muss nicht unnötig quälen, die Liga ist eh hart genug. Das Entscheidende ist, dass du Lehren daraus ziehst.“ Eine Niederlage beim BVB sei für den Club keine Besonderheit, „von zehn Spielen in Dortmund gehen wir neunmal vom Verlierer vom Platz.“

Jokertore als Merkmal

Gegen Düsseldorf gingen die Führungsspieler voran, neben Ishak, der das 2:0 erzielte, auch Kapitän Hanno Behrens beim Elfmeter zur Führung. Köllner bewies ferner sein glückliches Händchen, das Tor von Federico Palacios war bereits der dritte Jokertreffer der Nürnberger in dieser Spielzeit – und ein Beleg dafür, dass der Coach alle Spieler benötigt.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.