2. Bundesliga

Kocak-Debüt gegen Darmstadt: Weydandt sinnt auf „Wiedergutmachung“

on

Hannover 96 trifft am Montagabend im ersten Spiel nach der Länderspielpause auf den SV Darmstadt 98. Für die Hausherren um Hendrik Weydandt geht es darum, endlich den ersten Heimsieg der Saison einzufahren und den Absturz bis auf Platz 15 zu beenden.

„Extrem groß“ sei seine Vorfreude auf das Spiel, so der Stürmer gegenüber 96TV. „Es ist viel passiert, gerade in der letzten Woche, aber auch in den letzten Phasen der Saison. Es gab viele Tiefen.“ Es sei für die Mannschaft dabei aber auch schwierig, die eigene Situation genau einzuordnen. „Wo wir hinwollen ist klar, aber wo wir sind, ist ganz weit davon entfernt“, so Weydandt. Für den besten Torjäger der Niedersachsen steht für die Partie gegen die Lilien deshalb auch das Thema „Wiedergutmachung“ durchaus im Mittelpunkt.

Guter erster Eindruck von Kocak

„Wir drängen alle darauf“, so der Mittelstürmer. „Wir können zeigen: Wir wollen und wir können auch.“ Die Partie am Montagabend stellt gleichzeitig das Debüt für den neuen Cheftrainer Kenan Kocak dar. Der Übungsleiter habe die ersten Einheiten eher von außen beobachtet, berichtet Weydandt. „Er wollte sich ein Bild von der Mannschaft und der Verfassung des gesamten Teams machen“, mutmaßt der Angreifer. Kocak sei anzumerken, dass er nicht im Hauruck-Verfahren „alles auf den Kopf stellen“ wolle.

„Ein sehr guter Start“

Bei der Mannschaft kommt das wohl gut an. Es erzeuge eher Unruhe, wenn neue Trainer zu schnell zu viel verändern wollen, so Weydandt. „Es war ein sehr guter Start, mit sehr intensiven und guten Einheiten.“ Nun muss freilich die Mannschaft beweisen, dass sie die Vorgaben besser umsetzen kann als unter Mirko Slomka. Dabei startet Hannover 96 schlimmstenfalls von einem direkten Abstiegsplatz in die Partie gegen Darmstadt, wenn die Konkurrenz zuvor entsprechend punkten sollte.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.