Bundesliga

Klopp: „Was die Bayern allen voraushaben“

on

Jürgen Klopp hat in seiner Trainerlaufbahn Großes erreicht. Er kann sich unter anderem ans Revers heften, als letzter Coach dem FC Bayern die Meisterschaft vorenthalten zu haben. Dass dies 2011 und ’12 gelang und er seit über vier Jahren nicht mehr in der Bundesliga arbeitet, sagt viel über die Dominanz der Münchner aus.

Es gibt viele Erklärungsansätze, warum der Rekordmeister so weit voraus ist. Die wirtschaftliche Macht, das ungeheure Potenzial im Kader, Schwächen bei der Konkurrenz. Für Klopp ist es aber vor allem eine Geisteshaltung, die Bayern so stark macht. „Du darfst nicht ins Schwanken geraten“, so der 52-Jährige gegenüber dem kicker. „Zu dieser Stabilität muss man sich hin entwickeln. Das ist das, was die Bayern allen voraushaben.“ Die Vorsaison habe das beste Beispiel geliefert.

Klopp erklärt Bayerns Selbstverständnis

„Neun Punkte Rückstand auf Dortmund hatten keine wirkliche Relevanz“, so Klopp. „Das entspricht ihrem Selbstverständnis.“ Tatsächlich behielten sie beim FC Bayern trotz des scheinbar enteilten Meisterschaftskonkurrenten BVB die Ruhe. Und rechneten stets die drei Punkte aus dem direkten Duell automatisch für sich ein. Am Saisonende mögen nur zwei Punkte zwischen den Münchnern und Borussia Dortmund gelegen haben. Gefühlt war das Rennen aber nicht erst am letzten Spieltag gelaufen.

Sogar Vorbild für Liverpool

Entschieden hat es wohl nicht zuletzt die vielgerühmte Mia-san-Mia-Mentalität, die Klopp sich sogar beim FC Liverpool als eine Art Vorbild nimmt. „Dieses Selbstverständnis hatten wir in der vergangenen Saison auch“, so der Stuttgarter. Die Reds beendeten die Spielzeit in der Premier League als mit Abstand bester Vizemeister aller Zeiten. Der Champions-League-Sieg war mehr als ein Trost für den FC Liverpool. „Das müssen wir uns jetzt wieder erarbeiten, denn das ist nicht natürlich gegeben“, so Klopp.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.