Bundesliga

Klopp vor Champions-League-Duell: „Müssen uns auf das beste Bayern vorbereiten“

on

Für Jürgen Klopp läuft es dieser Tage mit dem FC Liverpool bestens. Dank der Ausrutscher von Manchester City thronen die Reds mit komfortablem Sechs-Punkte-Vorsprung auf die Tottenham Hotspur an der Spitze der Premier-League-Tabelle. Die Fans des Klubs träumen von der ersten Meisterschaft seit 1990. In der Champions League hielt die Auslosung allerdings mit dem FC Bayern ein hartes Los für den Vorjahres-Finalisten bereit.

„Das werden schwere Spiele – aber für beide“, so der 51-Jährige gegenüber der Bild-Zeitung. Der zweifache Meister-Trainer von Borussia Dortmund will sich dabei nicht von den Schwankungen der Münchner im bisherigen Saisonverlauf beeinflussen lassen. Bis zum ersten Aufeinandertreffen im Februar seien bei beiden Teams noch viele Phasen möglich. „Wir müssen uns natürlich auf das beste Bayern vorbereiten“, stellt Klopp deshalb klar. „Und das, was wir in den letzten zwei, drei Wochen vor der Winterpause gesehen haben, ist ja wieder ganz stark.“

Respekt vor „angeschossenen Löwen“

Tatsächlich gewann der deutsche Rekordmeister seit der Niederlage gegen den BVB am 10. November sechs von acht Spielen, spielte zweimal Unentschieden. „Es gibt nichts Schlimmeres als einen angeschossenen Löwen“, warnt Klopp. „Die Bayern sind jetzt quasi in der Bundesliga in der Verfolger-Situation. Und ich glaube, dass sie diese Rolle auch angenommen haben.“ Auch in der Champions League wolle der in der Hinrunde bisweilen taumelnd wirkende Klub zeigen, was in ihm steckt. „Das einzig Gute ist, dass wir auch nicht so schlecht sind.“ Damit untertreibt Klopp natürlich spielerisch. Liverpool ist in der Premier League noch ungeschlagen, gewann 16 von 19 Saisonspielen und kassierte dabei lediglich sieben Gegentore.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.