Bundesliga

Klaassen nimmt Leader-Rolle an: „Sehe mich als Führungsspieler“

on

Werder Bremen steckt in der Bundesliga nach drei Niederlagen in Folge in einer ersten Krise. Davy Klaassen hat in der Länderspielpause den Resetknopf gedrückt. Der Niederländer will seine Kameraden mitziehen.

Davy Klaassen kam vor der Saison für die Rekordsumme von 13,5 Millionen Euro vom FC Everton – ein Signal von Werder Bremen an die Konkurrenz. Der Niederländer erfüllte bislang die Erwartungen und ordnete seine Rolle bei Bild ein: „Ich sehe mich als Führungsspieler. Ich habe meine Meinung und wenn mir etwas nicht gefällt, dann sage ich das.“

„Neustart“ bei Werder?

In den vergangenen Partien konnte auch der Mittelfeldspieler den Abwärtstrend nicht mehr stoppen, die Hanseaten unterlagen gegen Bayer 04 Leverkusen (2:6), den FSV Mainz 05 (1:2) und Borussia Mönchengladbach (1:3). Bei einer weiteren Niederlage in Freiburg könnte das große Ziel, die Qualifikation für die Europa League, könnte die Unruhe steigen. Klaassen blickte positiv nach vorne und nutzte die Länderspielpause dafür, den Kopf frei zu bekommen: „Nach den freien Tagen ist es wie ein Neustart.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.