Nationalmannschaft

Kimmichs Plädoyer für Sane

on

Joshua Kimmich sorgt sich um den Zustand der deutschen Nationalmannschaft. Der Defensivallrounder zählte gegen die Niederlande (0:3) wieder zu den besseren Spielern. Beim Blick auf mögliche Veränderungen in der Startelf sollte Leroy Sane in den Mittelpunkt rücken.

„Prinzipiell“, so Joshua Kimmich zunächst vorsichtig im kicker, „ist es immer Sache des Trainers, wie er aufstellt.“ Dann wurde er allerdings konkreter und plädierte für den Einsatz von Leroy Sane in den kommenden Partien: „Wir haben in Amsterdam seine Qualität gesehen. Dass er ein absoluter Unterschiedsspieler sein kann.“

Sane bringt frischen Wind ins Spiel

Selbst wenn ein Treffer fehlte und er Sane eine Topmöglichkeit vergab, war er ein belebendes Element, der viele Dinge vereint, die dem Team aktuell fehlen: Dynamik, Tempo, Mut zu Eins-gegen-eins-Situationen. Kimmich wollte Bundestrainer Joachim Löw damit aber keinen Tipp geben: „Der Trainer denkt sich was dabei, wen er aufstellt.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.