Bundesliga

Kempf: Lieber Schalke als Hannover?

on

Marc-Oliver Kempf wird den SC Freiburg nach der Saison ablösefrei verlassen. Am Donnerstag tauchten Gerüchte auf, er könne den möglichen Abgang Salif Sane bei Hannover 96 kompensieren. Der U21-Europameister verfolgt anscheinend einen anderen Karriereplan.

Kempf kann sich trotz einer wechselhaft verlaufenden Spielzeit im Breisgau die Vereine, zu denen er im Sommer wechseln kann, aussuchen. Der im hessischen Lich geborene Innenverteidiger wurde bereits mit Borussia Mönchengladbach, Bayer 04 Leverkusen, Hannover und dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht. Die Königsblauen gelten nach Bild-Informationen als Favorit auf eine Verpflichtung des Abwehrspielers der Freiburger.

Kempf nach Schalke?

Der 23-Jährige erlebte seine bislang wohl schwierigste Saison im Breisgau, aufgrund von Muskelverletzungen kam er erst auf acht Bundesligaeinsätze. Zudem setzt Trainer Christian Streich aktuell auf andere Kräfte. Zieht es Kempf somit in den Ruhrpott? Er könnte bei Schalke möglicherweise internationale Erfahrung auf allerhöchstem Niveau in der Champions League sammeln. Das von Domenico Tedesco trainierte Team belegt aktuell den zweiten Tabellenplatz und befindet sich somit auf einem guten Weg zurück in die Königsklasse.

Was passiert im Sommer im Ruhrpott?

Neben Kempf tauchten in den vergangenen Tagen auch Gerüchte um Dominique Heintz auf. Der Innenverteidiger des 1. FC Köln könnte bei Abstieg per Ausstiegsklausel verpflichtet werden. Der Abgang von Matija Nastasic deutet sich somit immer stärker an, die Premier League ruft. Der 24-Jährige besitzt noch Vertrag bis 2019 und kann fix für zehn Millionen Euro verpflichtet werden. Ein Schnäppchen auf dem heiß umkämpften Transfermarkt.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.