2. Bundesliga

Kempf erklärt: Darum fühle ich mich unter Walter so wohl

on

Der VfB Stuttgart trifft am morgigen Freitagabend auswärts im Spitzenspiel der 2. Bundesliga auf Arminia Bielefeld. Gegen die zahlenmäßig stärkste Offensive im Unterhaus steht dabei die Abwehr um Marc-Oliver Kempf im Fokus. Als Innenverteidiger kommt dem Kapitän im System von Tim Walter ohnehin viel Aufmerksamkeit zu.

„Gerade unter Tim Walter rückt man als Innenverteidiger noch mehr in den Fokus, da der Trainer möchte, dass wir mit nach vorne gehen“, berichtet der Spielführer gegenüber der Bild-Zeitung. „Ich fühle mich sehr wohl in der Rolle, da ich gerne viel am Ball bin.“ Der U21-Europameister von 2017 sieht eine generelle Entwicklung im Fußball, innerhalb derer den Defensivspielern im Aufbau von hinten heraus immer größere Bedeutung zukommt. Walter treibt es beim VfB Stuttgart auf die Spitze. Kempf und Co. sind nicht nur häufig am Ball, sie schieben auch mutig nach vorn.

„Immer hellwach sein“

„Der Trainer will, dass man immer anspielbar ist, immer den Ball haben will“, erklärt der 24-Jährige. „Man muss mehr nachdenken, im Kopf immer hellwach sein.“ Insofern sei es eine Herausforderung, die sich nicht nur auf die Beine bezieht. Kempf ist darüber hinaus als Kapitän auch für das Binnenklima des Teams der Schwaben sehr wichtig. Dass sich Walter vor der Saison für den Linksfuß und gegen routinierte Kräfte wie Mario Gomez, Daniel Didavi oder Gonzalo Castro entschied, galt durchaus als Zeichen an die Mannschaft.

Kapitänsrolle „macht unheimlich Spaß“

Kempf geht in der Rolle regelrecht auf. „Ich will mich auf dem Platz noch mehr zeigen, noch mehr für die Mannschaft vorangehen und für Mitspieler da sein. Es macht unheimlich viel Spaß, die Mannschaft als Kapitän aufs Feld zu führen“, so der frühere Freiburger und Frankfurter. Dennoch gehören die arrivierten Spieler, zu denen Kempf neben den genannten auch Holger Badstuber zählt, zu denen, die beim VfB Stuttgart für die richtige Motivation und Schärfe von innen sorgen.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.