Borussia Dortmund

Keine Vertragsgespräche mehr mit Pulisic

on

Die Wege von Christian Pulisic und Borussia Dortmund könnten sich im Sommer trennen. Eine Verlängerung des 2020 auslaufenden Vertrags wird jedenfalls immer unwahrscheinlicher.

Bei Borussia Dortmund sollen die Verantwortlichen den Gedanken an einen langfristigen Verbleib von Christian Pulisic aufgegeben haben. Der Vertrag des US-Amerikaners läuft 2020 aus, Gespräche über eine Verlängerung gibt es nach kicker-Informationen derzeit aber keine. Zuletzt hat die Entwicklung des Flügelspielers stagniert, vor allem Jadon Sancho und Jacob Bruun Larsen sind aktuell an ihm vorbeigezogen.

Pulisic „kein Wunderkind“

Er selbst sagte über sich: „Ich bin kein Wunderkind.“ Pulisic sei zwar durchaus talentiert gewesen, „aber ich habe hart gearbeitet und vieles geopfert, um aus meiner Veranlagung das Beste zu machen.“ Umso frustrierter stimmt ihn die persönliche Situation: In der Champions League gegen den FC Brügge (0:0) konnte er keine Akzente setzen, im darauffolgenden Heimspiel gegen den SC Freiburg (2:0) musste er mit muskulären Problemen aussetzen und mit ansehen, wie Sancho erneut überzeugt.

Trennung im Sommer realistisch

Eine Trennung im Sommer wird immer realistischer. Die neuesten Gerüchte ließ die Klubführung allerdings unbeantwortet, zu einem gesteigerten Interesse des FC Chelsea gab keinerlei Kommentare. Das Derby gegen den FC Schalke 04 dürfte – sollten sich die Wege in Champions League und DFB-Pokal nicht mehr treffen – das vorerst vorletzte von Pulisic werden. Bei einem entsprechenden Angebot, der BVB verlangt wohl um die 80 Millionen Euro, wird er wohl wechseln dürfen.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.