Bundesliga

Kehrtwende? Boateng soll beim FC Bayern bleiben

on

Seit über einem Jahr gibt es Spekulationen darüber, wann Jerome Baoteng den FC Bayern verlassen wird. Der „ewige Boateng“ wird aber wohl noch mindestens bis Sommer 2020 in München bleiben.

Die Sport-Bild berichtet nun, dass der FC Bayern bereits vor Weihnachten Jerome Boateng mitgeteilt habe, dass man mit ihm fest bis zum Sommer plane und ein Wintertransfer nicht infrage komme. Grund soll vor allem die dünne Personaldecke der Münchner sein. Zahlreiche verletzte Spieler haben den ohnehin kleinen Profi-Kader noch mehr zusammenschrumpfen lassen. So fehlt Innenverteidiger Niklas Süle wohl nahezu bis zum Saisonende – und auch Lucas Hernandez braucht noch Zeit, um wieder spielfit zu werden.

Startelfplatz gegen Hertha?

Boateng, der zuletzt mit einem Wechsel zum AC Mailand in Verbindung gebracht wurde, dürfte somit auch am Wochenende als Innenverteidiger in der Startelf stehen, wenn die Bayern bei Hertha BSC antreten. Der 31-jährige Boateng, der seit 2011 für die Roten unter Vertrag steht, musste sich die letzten Jahre viel Kritik auch von der FC-Bayern-Führung anhören. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge forderte Boateng einst auf, wieder „back to earth“ zu kommen. Präsident Uli Hoeneß empfahl Boateng im Sommer 2019 sehr deutlich, den Verein zu wechseln. Boatengs Vertrag in München läuft noch bis 2021. Eine Vertragsverlängerung mit dem Weltmeister von 2014 erscheint unwahrscheinlich, weshalb ein Verkauf im Sommer 2020 als realistisches Szenario gelten dürfte. Nun aber soll Boateng dem FC Bayern noch zum Gewinn des achten Meistertitels in Folge verhelfen.

About Daniel Michel

Daniel Michel, Jahrgang 1981, gründete im Dezember 2015 das Nachrichtenportal fussball.news. Zuvor war er als freier Journalist u.a. bei Sport1, Eurosport und der Perform Group tätig. Er ist zudem Co-Herausgeber einer Fußball-Buchreihe und Autor mehrerer Bücher und Kalender.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.