Borussia Dortmund

Kehl warnt vor Stuttgart

on

Borussia Dortmund muss am Samstag (15.30 Uhr) beim VfB Stuttgart antreten. Spitzenreiter gegen Schlusslicht – auf dem Papier sind die Rollen klar verteilt. Lizenzspielleiter Sebastian Kehl warnte allerdings vor den Schwaben, die in der Länderspielpause den Trainer gewechselt haben.

Markus Weinzierl wird seinen Einstand als neuer Trainer des VfB Stuttgart feiern. Was Borussia Dortmund erwartet? Das lässt sich bislang schwer ausmachen. Startelf, Systematik und Spielweise des Gegners sind unberechenbar. Sebastian Kehl warnte daher im kicker: „Ich rechne damit, dass durch den Trainerwechsel ein Ruck durch ihre Mannschaft geht.“ Die Schwaben erlebten unter Vorgänger Tayfun Korkut einen katastrophalen Start und gewannen nur eine Partie – sehr schmeichelhaft in Überzahl gegen Werder Bremen (2:1).

Kehl nimmt BVB in die Pflicht

Die Borussia ist unter Coach Lucien Favre hingegen noch ungeschlagen, das Team bewies nach Rückständen Moral und drehte zuletzt zweimal die Partien gegen Bayer 04 Leverkusen (4:2) und den FC Augsburg (4:3) komplett. „Es wird für uns darum gehen, in den wenigen Einheiten bis Samstag schnell wieder in den Bundesliga-Rhythmus zu kommen“, sagte Kehl mit Blick auf die erst spät zurückgekehrten Nationalspieler. Seine Forderung: „Wir wollen schließlich dort anknüpfen, wo wir vor der Unterbrechnung aufgehört haben.“

Sorgen in der Defensive

Vor allem das Verletzzungspech erschwert die Aufgabe in der Fremde, insbesondere die Defensive ist stark belastet:  Linksverteidiger Marcel Schmelzer hat Knieschmerzen, Manuel Akanji fällt wegen einer Belastungsreaktion der Hüfte mehrere Wochen aus. „Optimal“, gab Kehl zu, sei die aktuelle Situation nicht. Ömer Toprak kehrte zwar nach längerer Pause zurück, er solle allerdings behutsam an einen Einsatz von Beginn an herangeführt werden.

About Christopher Michel

2 Comments

  1. Franz

    18.10.2018 at 10:39

    Marcel Schmelzer ist nicht der Kaptain

    • Christopher Michel

      18.10.2018 at 10:53

      Vielen Dank für den völlig korrekten Hinweis. Wurde korrigiert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.