1. FC Köln

Karaman spricht Klartext: „So darf es nicht weitergehen!“

on

Fortuna Düsseldorf verspielte am Ende im Derby beim 1. FC Köln eine 2:0-Führung. Stürmer Kenan Karaman fand nach dem Remis klare Worte in Richtung seiner Mannschaft.

Innerhalb von drei Minuten gab Fortuna Düsseldorf beim 1. FC Köln kurz vor Schluss noch einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand. Düsseldorfs Offensivmann Kenan Karaman brachte das nach dem Match auf die Palme: „Wir dürfen das Spiel gar nicht herschenken. Wir dominieren über weite Strecken. Es fühlt sich an wie eine Niederlage. Am Ende belohnen wir uns wieder nicht. So darf es nicht weitergehen, das müssen wir jetzt mal klar ansprechen“, so der Deutsch-Türke, der zum zwischenzeitlichen 1:0 getroffen hatte, auf Sky.

Karaman glaubt an Dreikampf im Keller

Der 26-Jährige wirft seinem Team in der Schlussphase mangelnde Einstellung vor: „Wenn du 2:0 in Köln führst, musst du das mit nach Hause nehmen. Du darfst sie nicht mehr zurückkommen lassen. Wir gehen in den letzten Minuten sehr fahrlässig mit den Zweikämpfen um. Vielleicht waren wir uns mit dem Sieg schon zu sicher.“ Der Abstiegskampf ist bei der Fortuna und Karaman angekommen: „Wir dürfen so nicht weitermachen, wir müssen langsam punkten. Die Spiele werden auch immer weniger.“ Und die Situation immer enger: „Es wird ein Dreikampf zwischen Bremen, Paderborn und uns“, kündigte der ehemalige Hannoveraner an.

About Benjamin Heinrich

Benjamin Heinrich, Jahrgang 1990, ist Mitglied im Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) und zählt seit der Saison 2019/20 zum Autorenteam von fussball.news.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.