Europa League

Kampfansage von Mvogo in Richtung Gulasci

on

Peter Gulasci hat bei RB Leipzig einen starken Saisonstart hingelegt und ist weiterhin unantastbare Nummer 1. Ersatzmann Yvon Mvogo darf in der Europa League spielen. Auf Dauer will er etwas daran ändern, nur Rotationstorhüter zu sein und den aktuell unumstrittenen Ungarn auch in der Bundesliga verdrängen.

„Ja, davon bin ich überzeugt, das ist und muss weiter mein Ziel sein“, richtete Mvogo im kicker eine Kampfsange in Richtung Gulasci. Die jetzige Situation sei natürlich „keine einfache für mich“, aber genau das „mag ich ich auch.“ Der 24-Jährige will sich in einem fairen Wettkampf durchsetzen: „Es ist besser, jeden Tag hart arbeiten zu müssen, um etwas zu erreichen. Ich möchte nichts geschenkt bekommen.“

Mvogo blickt auf ein enttäuschendes erstes Jahr zurück

Unter Trainer Ralf Rangnick bekommt der Schlussmann immerhin regelmäßig in der Europa League die Chance, sich zu präsentieren. Vorgänger Ralf Hasenhüttl ließ ihn in der vergangenen Spielzeit nur einmal auflaufen, gegen den FC Augsburg (0:1) stand er zwischen den Pfosten: „Die erste Saison hatte ich mir schon anders vorgestellt. Ich hatte gedacht, dass ich eine klare Chance bekomme.“ Mvogo will den Blick aber nicht mehr nach hinten richten, „das ist Vergangenheit, diese Saison ist ein Neuanfang.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.