Bundesliga

Kalou: Geduld ist der Schlüssel für gute Hertha-Saison

on

Hertha BSC trifft im DFB-Pokal am heutigen Montagabend auf Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig. Die Alte Dame ist vor der neuen Saison eine unbekannte Größe. Stürmer Vedad Ibisevic bezeichnete ihren Weg kürzlich als „unberechenbar“. Sturmkollege Salomon Kalou stößt in das gleiche Horn.

„Man darf nicht erwarten, dass alles sofort funktioniert“, so der Ivorer gegenüber dem kicker. Die vielen jungen Spieler im Kader der Haupstädter brauchen seiner Ansicht nach viel Unterstützung und Vertrauen. „Deshalb ist für mich der Schlüssel für eine gute Saison, dass wir geduldig sind.“ Die Hertha hatte den Altersschnitt ihrer Mannschaft im Sommer mit den Verpflichtungen von Javairo Dilrosun, Lukas Klünter, Pacal Köpke und zuletzt Marko Grujic noch einmal merklich gesenkt, zudem stehen einige Talente aus der U19-Meistermannschaft vor dem Sprung zu den Profis.

Dann kann der Druck groß werden

„Mit unseren vielen jungen Spielern kann es passieren, dass sie auf den Platz gehen, nicht groß nachdenken und Woche für Woche wunderbar spielen“, so Kalou. Die Alte Dame könne, wenn sie in einen Lauf komme, ein gefährliches Team sein.“Aber wenn wir gleich vom Start weg der Musik hinterherlaufen, kann der Druck auf unsere junge Mannschaft groß werden.“ Deshalb sei der Start in die Saison wichtig, um erste Zweifel am Weg der Berliner beiseite zu räumen. Dabei nimmt der 33-Jährige sich selbst und Ibisevic in die Pflicht.

„Wir müssen mit gutem Beispiel vorangehen“

„Als wir vor zwei Jahren die Europa League erreicht haben, haben Vedad und ich viele Tore gemacht“, so der 97-fache Nationalspieler der Elfenbeinküste. „Wir beide müssen wieder mit gutem Beispiel vorangehen, dem die jungen Spieler folgen können.“ Der Champions-League-Sieger von 2012 mit dem FC Chelsea schloss sich 2014 den Berlinern an. Seitdem kommt er in 133 Pflichtspielen auf 43 Treffer für den Hauptstadtklub. Vergangene Saison war er mit zwölf Bundesligatoren bester Schütze der Hertha.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.