Borussia Mönchengladbach

Kader-Rückkehr: Die Lage bei Kramer

on

Christoph Kramer blieb der letzten Partie gegen Hannover 96 (4:1) verletzungsbedingt fern. Der 12-fache deutsche Nationalspieler gibt sich indes positiv bezüglich seiner Rückkehr in dieser Woche.

Voll entfalten konnte sich Christoph Kramer bisher noch nicht. Erst dreimal stand der Mittelfeldspieler in Borussia Mönchengladbachs Startelf, hinzu kommt lediglich eine Einwechslung. Schon fast bezeichnet, dass er sich im Testspiel gegen Preußen Münster (3:0) während der Länderspielpause eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zugezogen hatte.

Trainingsrückkehr möglich

Am Sonntag (15.30 Uhr) geht es für die Fohlen zum Vierten RB Leipzig. Für Kramer die Möglichkeit, wieder in das 18er-Aufgebot von Dieter Hecking zurückzukehren. „Ich hoffe und glaube, dass es nicht so schlimm ist. Ich denke, dass ich Mitte der Woche wieder einsteigen kann – und dann sollte es relativ schnell gehen“, merkte Kramer bei Sky an.

Im Ranking nach hinten gerutscht

Für Kramer zeichnet sich eine durchaus schwierige Saison ab. In der Mittelfeldzentrale haben sich Tobias Strobl, Florian Neuhaus und Jonas Hofmann als hervorragend strukturiertes Trio festgespielt. Für Kramer, der sich in der Hackordnung auch vorerst hinter Denis Zakaria einreihen muss, eine bedingt zufriedenstellende Situation.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.