2. Bundesliga

Jung träumt von Comeback in diesem Jahr

on

Kann Hannes Wolf beim Hamburger SV schneller als gedacht auf Gideon Jung zurückgreifen? Der Defensivallrounder liebäugelt mit einem zeitnahen Comeback.

Gideon Jung erlitt im Sommer einen Knorpelschaden und arbeitet derzeit intensiv an seinem Comeback. Vor wenigen Wochen startete der 24-Jährige mit dem Lauftraining, inzwischen absolvierte er eine individuelle Ball-Einheit. „Meine Verletzungspause war ziemlich lang, aber mittlerweile geht es ganz gut. Ich habe keine Schmerzen“, sagte er der Hamburger Morgenpost.

Traum vom frühzeitigen Comeback

Bis einen Tag vor Weihnachten hat er Zeit, seinen Wunsch, noch einmal in diesem Jahr auf dem Feld zu stehen, zu erfüllen. Am 23.12. reisen die Hanseaten zur Partie nach bei Holstein Kiel. „Wir haben noch keinen Zeitplan aufgestellt“, sagte Jung. Alles hänge nun davon ab, „wie mein Knie auf die Belastung reagiert.

„Bislang läuft alles ganz gut“

Ein Einsatz in diesem Jahr „wäre schön, aber ich kann es noch überhaupt nicht sagen.“ Jung hat die Hoffnung darauf noch nicht aufgegeben: „Bislang läuft alles ganz gut.“ Er meldet sich als erster Langzeitverletzter auf dem Feld zurück. Kyriakos Papadopoulos (ebenfalls Knorpelschaden) wird für März oder April zurückerwartet, Jairo Samperio fällt nach seinem schweren Trainingsunfall wohl die ganze Saison aus.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.