Bundesliga

Insua vor Rückkehr nach Argentinien?

on

Sven Mislintat hat in den kommenden Wochen alle Hände voll zu tun. Der neue Sportdirektor des VfB Stuttgart muss nicht nur einige Stars für ein Engagement am Wasen akquirieren, sondern gleichzeitig auch den Kader ausdünnen. Einer, der hierfür infrage kommt, ist Emiliano Insua – den es gen Heimat ziehen könnte.

Eine Streichliste für diesen Sommer soll Sven Mislintat bereits angefertigt haben. Den VfB Stuttgart bei einem passenden Angebot verlassen kann dem Vernehmen nach Linksverteidiger Emiliano Insua, der seit 2015 bei den Schwaben unter Vertrag steht. Wie beim Großteil der Akteure, stimmten in dieser Saison auch die Leistungen des Argentiniers nicht.

Bei Boca zuhause

Estudiantes de La Plata könnte sich als Option in Insuas argentinischer Heimat auftun. Der dort ansässige Journalisten Gonzalo Azzurro berichtet von einem Interesse des Erstligisten. Bei den Boca Juniors spielte Insua einst in der Jugend, ehe es ihn 2007 zum FC Liverpool, seiner ersten Station in Europa, zog.

Leibold soll kommen

Mit Blick auf die Leistungen ist Insua definitiv zu ersetzen, zumal mit Tim Leibold bereits ambitionierter Ersatz im Anflug ist. Der Linksverteidiger des 1. FC Nürnberg, der beim VfB sämtliche Stationen in der Jugend durchlief, soll für drei Millionen Euro kommen. Überdies steht mit Borna Sosa eine talentierte Option im Kader – für Insua könnte es das Aus bedeuten.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.