1. FC Köln

Im Schatten der Modeste-Euphorie: Köln reist zu den Lilien

on

Beim 1. FC Köln ist der 8:1-Heimsieg aus dem vergangenen Heimspiel schnell in den Hintergrund gedrängt worden. Der Grund: Die Rückkehr von Torjäger Anthony Modeste. Die Reise zur Partie beim SV Darmstadt 98 am Samstag (13 Uhr) wird der Franzose allerdings nicht antreten. Der Vorbericht von fussball.news.

Mit dem Namen Anthony Modeste sind beim 1. FC Köln große Emotionen verbunden, schließlich war es der inzwischen 30-Jährige, der als Hauptgarant für die Europa-League-Qualifikation 2016/17 galt. Trainer Markus Anfang sagte bei der Pressekonferenz vor dem Duell gegen den SV Darmstadt 98: „Er hat sich nahtlos ins Team eingefügt. Tony war ja schon mal, deshalb braucht er keine Eingewöhnungszeit.“

Anfang dämpft die Erwartungen

Die Reise nach Südhessen werden die Kölner mit 2.500 Fans, aber ohne Modeste, bestreiten. „Man merkt, dass das Tempo im Profitraining ein anderes ist. Aber wir werden jetzt die Spieltage nutzen, um Modeste die üblichen Tests durchlaufen zu lassen und Daten zu bekommen“, dämpfte Anfang die hohen Erwartungen im Umfeld.

Kölner Topsturm

Der Sturm zumindest könnte sich auch bei Bundesligisten sehen lassen: Modeste gesellt sich zu Simon Terodde (16 Tore in 13 Partien), Jhon Cordoba und Sehrou Guirassy. Doch der Kader hat, wie der Glanztag gegen Dynamo Dresden zeigte, auch in den anderen Mannschaftsteilen außerordentlich viel zu bieten. „Das gibt uns Auftrieb“, sagte Anfang mit Blick auf den Erfolg gegen die Sachsen und sprach der ersten Elf das Vertrauen aus: „Warum sollten wir jetzt großartig etwas ändern?“

Kempe fehlt den Lilien

Beim Gegner aus Darmstadt wird es zwangsläufig eine Änderung geben: Mit Tobias Kempe fällt ein Schlüsselspieler aus, der Mittelfeldspieler holte sich in der vergangenen Partie beim VfL Bochum (0:1) die fünfte Gelbe Karte ab. Trainer Dirk Schuster muss einen neuen Spieler für die Besetzung der Doppelsechs nominieren, zudem fällt ein wichtiger Standardschütze aus.

Rückt Stark ins Team?

Yannick Stark könnte für ihn ins Team rücken und vor der Abwehr neben Slobodan Medojevic agieren. Die Messlatte liegt hoch: Kempe ist Impulsgeber bei den Lilien und war als fünffacher Torschütze und vierfacher Vorbereiter insgesamt an neun Treffern beteiligt. Gegen die Kölner wäre seine Stärke bei ruhenden Bällen möglicherweise ein entscheidender Faktor gewesen. Ansonsten kann Schuster aus dem Vollen schöpfen, neben Kempe fehlen nur die Langzeitverletzten.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.