Bundesliga

Huntelaar über Tedesco-Taktik: „Das ist halt nicht mein Fußball“

on

Klaas-Jan Huntelaar spielte von 2010 bis 2017 für Schalke 04. Der Stürmer gewann mit Königsblau den DFB-Pokal 2011 – 2017 wechselte der Niederländer zurück in seine Heimat zu Ajax Amsterdam.

Er vermisse die großartige Atmosphäre in der Bundesliga, betonte Huntelaar im Interview mit der Bild-Zeitung. „Ganz Deutschland ist fußballverrückt. Gelsenkirchen ganz besonders, die verrücktesten von allen“, erteilte Huntelaar humorvoll den Fans von Schalke 04 ein Lob für ihre Liebe zum Verein. Der 35-Jährige bewertete aber auch die Leistung von Trainer Domenico Tedesco, unter dem er nicht mehr trainiert hat. „Ich finde, dass er es super macht. Der zweite Platz war ein super Ergebnis für Schalke“, urteilte Huntelaar über die Schalker Saison 2017/18, schränkte jedoch ein: „Aber auf der anderen Seite: Das ist halt nicht mein Fußball, das ist mir zu defensiv.“ Wenngleich er Fortschritte feststelle: „Die letzten Spiele waren immerhin schon ein bisschen offensiver.“

„Diese Unruhe ist auch geil“

Zwiegespalten bewertete er auch die neugewonnene „Ruhe“ beim einst als „Chaos-Klub“ geltenden S04. „Das tut Schalke gut, dass es ruhiger ist. Ein bisschen mehr Stabilität. Wobei ich es auch immer mochte, wenn ordentlich was los ist, wenn was passiert. Diese Unruhe ist auch geil. Es darf nicht langweilig werden auf Schalke!“, so Huntelaar. Mit Schalke konnte Huntelaar zwar den DFB-Pokal 2011 erringen, der Gewinn der Meisterschaft wurde aber verfehlt. „Das wäre ein absoluter Traum gewesen, was dann los gewesen wäre“, sagte der „Hunter“ über einen möglichen Triumph und ergänzte: „Das hätte ich gerne erlebt. Vielleicht ja irgendwann als Trainer. Aber dann spielen wir offensiv…“

About Daniel Michel

Daniel Michel, Jahrgang 1981, gründete im Dezember 2015 das Nachrichtenportal fussball.news. Zuvor war er als freier Journalist u.a. bei Sport1, Eurosport und der Perform Group tätig. Er ist zudem Co-Herausgeber einer Fußball-Buchreihe und Autor mehrerer Bücher und Kalender.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.