Bayer 04 Leverkusen

Hütters Kritik an Toure: „Das ist nichts Schweres“

on

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Bei Bayer Leverkusen erwischte die komplette Hintermannschaft von Eintracht Frankfurt keinen guten Tag. Im ersten Durchgang allerdings fiel vor allem Rechtsverteidiger Almamy Toure mit schlampigem Stellungsspiel und mangelndem Defensivverhalten auf. Von Trainer Adi Hütter gab es entsprechend Kritik.

Das 0:1 nach vier Minuten war für Eintracht Frankfurt in der Partie bei Bayer Leverkusen eine bittere Pille. Der frühe Rückstand, den die Elf von Peter Bosz zehn Minuten später noch ausbaute, brachte die Hessen früh auf die Verliererstraße. Als Frankfurts Trainer Adi Hütter die Situation beim ersten Gegentor beschrieb, nannte er zwar keinen Namen, allerdings war schnell klar, dass Rechtsverteidiger Almamy Toure das Adressat seiner Kritik war: „Da musst du den Passweg zumachen. Das ist nichts Schweres! Den Ball kann ich stoppen und wieder nach vorne spielen. Und so läufst du hinterher“, ärgerte sich der Österreicher, der trotz der schwachen Partie des 23-Jährigen von einem frühen Wechsel absah.

Toure betreibt Selbstkritik und stellt Ziele in Frage

Der Franzose selbst gab sich nach dem Spiel immerhin selbstkritisch: „Das war ein rabenschwarzer Tag. Es sah von Anfang an schlecht aus mit den zwei frühen Gegentoren.“ In der Liga habe man es aktuell sehr schwer. Das Ziel einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen, könne man so nicht erreichen: „Da müssen wir mehr als eine Schippe drauflegen. So ist das viel zu wenig“, meinte der ehemalige Monegasse, der auch beim zweiten Gegentor nicht gut aussah. Gut möglich, dass sich Toure am Donnerstag in der Europa League gegen den FC Basel trotz einer insgesamt guten Rückserie zunächst auf der Bank wiederfindet.

 

About Benjamin Heinrich

Benjamin Heinrich, Jahrgang 1990, ist Mitglied im Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) und zählt seit der Saison 2019/20 zum Autorenteam von fussball.news.

1 Comment

  1. Cadred

    08.03.2020 at 13:07

    Dann kann er genauso gut Hasebe kritisieren der zig Fehlpässe gespielt hat oder Trapp der auch ziemlich unsicher war. Und wenn man nach einem nicht gegebenen Abseitsgegentor direkt das nächste Tor fängt dann liegt das auch nicht an einem allein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.