Bundesliga

Hütter lobt Kostic: „Bin sehr zufrieden“

on

Filip Kostic hat sich bei Eintracht Frankfurt nach anfänglichen Problemen auf der Position als hochstehender Linksverteidiger neu erfunden. Der Linksfuß zeigt beständig gute Leistungen und wird von seinem Trainer Adi Hütter vor dem Duell gegen Ex-Klub VfB Stuttgart am Freitag (20.30 Uhr) gelobt.

Ob die Partie gegen seinen ehemaligen Verein VfB Stuttgart für Filip Kostic eine besondere sei, wurde Eintracht-Trainer Adi Hütter von fussball.news gefragt. „Er war ja schon beim Hamburger SV und hat gegen Stuttgart gespielt“, merkte der Österreicher an, um dann allerdings nachzuschieben: „Stuttgart war seine erste Station in Deutschland. Vielleicht ist es schon ein besonderes Spiel für ihn.“

Kostic hat Willems-Ausfall für sich genutzt

Extramotivation brauche der Serbe sicherlich nicht, dem es an solcher bislang in Frankfurt nicht mangelte. Kostic hat sich bei den Hessen zügig eingelebt und bringt seit Wochen konstant starke Leistungen. Er hat die Zeit, als Jetro Willems wegen einer Roten Karte ausfiel, genutzt und sich auf dessen Position etabliert: Durchschnittlich läuft der Flügelspieler 11,5 Kilometer, gewinnt rund 56 Prozent seiner Zweikämpfe und zeigt gelungene Offensivaktion in Europa League (Zwei Tore) und Bundesliga (drei Vorlagen).

Hütter „sehr zufrieden“

„Ich wünsche mir, dass er an seine Leistungen anknüpft“, sagte Hütter, der ihn zugleich lobte: „Das war top, ich bin sehr zufrieden. Kostic kam vor der Saison auf eine über zwei Jahre andauernde Leihbasis zur Eintracht und kann am Ende für rund 6,5 Millionen Euro fest verpflichtet werden. Mit Blick auf seine zuletzt gezeigte Entwicklung könnte er so das nächste Schnäppchen in der Ära des Sportvorstands Fredi Bobic werden.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.