1. FC Heidenheim

HSV hat U21-Nationalspieler im Visier: Gespräche mit Ex-Bayern-Talent Dorsch

on

Während der Hamburger SV in der zweiten Bundesliga um den Aufstieg kämpft, laufen im Hintergrund schon die Planungen für die kommende Spielzeit.

Bedarf an Verstärkungen besteht grundsätzlich auf allen Positionen. Sportvorstand Jonas Boldt und Trainer Dieter Hecking halten deshalb die Augen in alle Richtungen offen. Ein heißer Kandidat für einen Wechsel im Sommer ist weiterhin Niklas Dorsch vom 1. FC Heidenheim, berichtet der HSV-Blog Rautenperle. Der Co-Trainer des HSV, Tobias Schweinsteiger, sei dem Bericht zufolge gemeinsam mit Dorschs Berater Christian Nerlinger nach Hamburg geflogen.

Berater dementiert Gespräche mit dem HSV nicht

Dabei soll es allerdings um ein „zufälliges“ Treffen gehandelt haben. „Wir bitten um Verständnis, dass wir mit Blick auf den Zeitpunkt der Saison und unsere Verantwortung dem Spieler gegenüber solche Fragen aktuell nicht beantworten können“, teilte Nerlingers Agentur CN-Sports auf Nachfrage mit. Schweinsteiger kennt Dorsch aus seiner Zeit als Co-Trainer der zweiten Mannschaft des FC Bayern München. Der Vertrag des U21-Nationalspielers läuft in Heidenheim noch bis 2021. Dennoch gab es bereits häufiger Gerüchte über Wechselabsichten im kommenden Sommer. Dorsch kann Heidenheim dank einer Ausstiegsklausel für drei Millionen Euro verlassen.

About Daniel Jovanov

Daniel Jovanov zählt zu den führenden Reportern in Sachen Hamburger SV. Er berichtet unter anderem für die ZEIT und NDR.de. Seit Sommer 2019 zählt er auch zum Autorenteam von fussball.news. Sein Buch über den HSV „Der Abstieg: Wie Funktionäre einen Verein ruinieren“ (Rowohlt-Verlag; 2018) zählte zu den Bestsellern im Bereich Fußball-Bücher.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.