2. Bundesliga

HSV-Defensive bald noch stabiler? Ewerton steht vor der Rückkehr

on

Ewerton galt vor der Saison als einer der „Königstransfers“ des Hamburger SV. Gespielt hat der Brasilianer bislang noch keine Sekunde. Dies soll sich aber ändern.

Ewerton hat den 1. FC Nürnberg nach dessen Abstieg im Sommer ablösefrei zum Hamburger SV verlassen. Bei den Hanseaten sollte der Brasilianer sofort wichtig werden – doch ein Syndesmosebandanriss verhinderte das Vorhaben, ihn schnellstmöglich als Stammspieler zu integrieren. Statt auf dem Platz tummelte sich der 30-Jährige in der Reha. Vor ziemlich genau einem Jahr musste Ewerton auch in Nürnberg schon wegen dieser Verletzung wochenlang zuschauen.

Ewerton hat Bielefeld im Blick

Doch die Leidenszeit hat ein Ende, der Abwehrmann soll nach Informationen der Hamburger Morgenpost bereits in dieser Woche ins Training einsteigen. Ewerton hat somit rund zwei Wochen Zeit, sich heranzuarbeiten. Er kann die Länderspielpause dafür nutzen um sich bei Trainer Dieter Hecking möglicherweise schon für das Spitzenspiel bei Arminia Bielefeld am Montag (21. Oktober/20.30 Uhr) zu empfehlen.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.