2. Bundesliga

HSV auf Aufstiegskurs: So plant Präsident Jansen die Zukunft

on

Im Januar 2019 wurde Marcell Jansen zum Präsidenten der Amateur- und Breitensportler des Hamburger SV gewählt. Außerdem ist der 33-Jährige seit 2018 Mitglied des Aufsichtsrates der ausgegliederten Profifußballabteilung.

Die Mitglieder des Vereins haben ihm das Vertrauen ausgesprochen, um die Neuaufstellung der Rothosen voranzutreiben. In einem Interview mit dem TV-Sender Sky Sport News HD hat der langjährige Profi und ehemalige Nationalspieler Deutschlands über die Arbeit in den einflussreichen Gremien sowie die Ziele für die Zukunft gesprochen. Grundsätzlich ging es für Jansen beim HSV zunächst darum, auf der Führungsebene des Clubs als Einheit aufzutreten und Eitelkeiten hintenanzustellen. „Der Abstieg hat einiges an emotionalem und wirtschaftlichen Schaden hinterlassen. Es ging erst einmal darum, eine Basis zu schaffen.“

„Fundament für die Bundesliga wäre sehr dünn gewesen“

Das ist dem HSV in dieser Saison mit dem neuen Sportvorstand Jonas Boldt und dem neuen Trainer Dieter Hecking gelungen. Mittelfristig sei es das Ziel, wieder fester Bestandteil der Bundesliga zu werden. Der sofortige Wiederaufstieg wiederum wäre aus seiner Sicht gefährlich geworden. „Wenn wir in der letzten Saison aufgestiegen wären, wäre das Fundament für die Bundesliga sehr dünn gewesen. Nun sieht die Lage allerdings besser aus für den HSV. Das Gesicht der Mannschaft wurde im Sommer grundlegend verändert, was auch die Fans registrieren und sie begeistert. „Wir wollen ein neues Selbstverständnis entwickeln und alle mitnehmen“, so Jansen.

About Daniel Jovanov

Daniel Jovanov zählt zu den führenden Reportern in Sachen Hamburger SV. Er berichtet unter anderem für die ZEIT und NDR.de. Seit Sommer 2019 zählt er auch zum Autorenteam von fussball.news. Sein Buch über den HSV „Der Abstieg: Wie Funktionäre einen Verein ruinieren“ (Rowohlt-Verlag; 2018) zählte zu den Bestsellern im Bereich Fußball-Bücher.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.